Sportmassage

Was ist eine Sportmassage?

Sportmassage auf Massageauflage TestEine Sportmassage ist eine spezielle Massageart, welche auf Sportler und Athleten zugeschnitten ist. Die klassische Massage hat das Ziel Erholung und Entspannung für den gesamten Körper zu schaffen. Bei der Sportmassage werden spezielle Muskelpartien bewusst bearbeitet, um die Leistung zu steigern oder Beschwerden und Schmerzen zu mindern. Dabei werden die Durchblutung und die Lymphflüssigkeit aktiviert. Beispielsweise ein Tennisarm oder ein Läuferknie wird durch eine Sportmassage gezielt behandelt. Mittlerweile hat sich die klassische Massage nicht nur auf Sportler fokussiert. Auch für jeden einzelnen ist die Sportmassage anwendbar, um Verletzungen im Muskel oder in den Sehnen zu heilen oder auch Verletzungen vorzubeugen.

Arten von Sportmassagen

Es gibt insgesamt vier Arten von Sportmassagen.

  1. Während dem Training wirkt diese stärkend. So kann der Sportler Verletzungen vorbeugen und intensiver trainieren.
  2. Vor einem Wettkampf soll der Sportler zu extrem guten sportlichen Leistungen verholfen werden. Diese wird ca. 15 Minuten vor der Leistung des Athleten durchgeführt.
  3. Ca. zwei Stunden nach der körperlichen Leistung soll diese angewandt werden, um den Körper des Athleten zu unterstützen, in den Ausgangszustand zurück zu kehren.
  4. Nach einer Verletzung sollen die Schmerzen des Sportlers gemildert und die Muskeln geheilt. Die Massage ist nicht nur bei Sportlern zu empfehlen.

Wirkung von Sportmassagen

Eine Sportmassage hat gezielte Absichten. Die Durchblutung wird gesteigert und die Zirkulation der Lymphflüssigkeit verbessert. Der gesamte Organismus entspannt sich, ebenso findet eine Entspannung der einzelnen Muskelpartien statt. Das Bindegewebe wird gelockert. Durch regelmäßige Massagen wird die Bildung eines Narbengewebes aktiviert, was die Verletzungsanfälligkeit verringert. Das Muskelgewebe und das Bindegewebe wird getrennt und Verklebungen können sich lösen. Die Muskulatur wird leistungsfähiger und kann sich nach körperlicher Anstrengung schneller wieder regenerieren.

Insgesamt hat diese Massageart weitere Effekte auf den Körper. Man bekommt mehr Energie. Der Bewegungsapparat wird beweglicher flexibler. Der Körper kann sich schneller wieder erholen. Verletzungen und Schmerzen werden durch regelmäßige Massagen reduziert. Auch auf die Psyche wirken sich Sportmassagen positiv aus. Man fühlt sich fitter und leistungsstärker.

Wer führt eine Sportmassage durch?

Die Massage sollte nur von einem ausgebildeten Sportmasseur oder Therapeuten durchgeführt werden. Falls einem der Therapeut unbekannt ist, sollte man sich am Anfang auf jeden Fall über dessen Sportmassageausbildung erkundigen. Eine Massageauflage ist für den Sportler, der eine Sportmassage benötigt, ungeeignet, da diese ausschließlich der Erholung und Entspannung dient.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*