Nackenmassage – Wie massiert man richtig?

Nackenmassage – Wie massiert man richtig?

Nackenmassage auf Massageauflage TestSchmerzen im Nacken lassen sich mit einer Massage effektiv lindern. Wer lange am Schreibtisch sitzt oder viel mit dem Auto fahren muss, kennt das. Irgendwann schmerzt der Nacken. Oft sind auch die Schultern beteiligt. Eine gute Nackenmassage kann die Spannungen lösen und die Nackenschmerzen lindern. Wenn niemand zur Verfügung steht, der dich massiert, kann ein Nackenmassagegerät hilfreich sein. Es ist auch intensiver als die Eigenmassage.

Wie entstehen Nackenschmerzen?

Nackenschmerzen und Verspannungen werden meist durch eine Fehlhaltung verursacht. Oft ist zu langes und vor allem bewegungsloses Sitzen die Ursache. Das ist meist nicht zu vermeiden. Zumindest können Sie auf Ihre Haltung achten und ab und an Bewegungspausen einplanen. Auch eine Nackenmassage kann gute Dienste leisten.

Wie funktioniert eine Nackenmassage?

Sinnvoll ist es, die Massage im Sitzen durchzuführen. So kann der Partner hinter dir stehen. Die Lehne sollte nicht zu hoch sein. Es kann natürlich auch ein Hocker genutzt werden.

  • Du solltest bequem, aber aufrecht sitzen.
  • Zunächst werden die Muskeln aufgewärmt. Dein Partner sollte behutsam mit den Fingerspitzen von Zeige-, Mittel- und Ringfinger die Muskulatur von Nacken und Schultern auflockern. Dabei wird mit den Fingern mit sanftem Druck vom Nacken hinunter in die Schultern gestrichen. Die verspannten Muskelbereiche sind gut fühlbar.
  • Nun werden die Hände auf den Schulterbereich gelegt. Die Finger sind auf der Vorderseite, der Daumen auf der Rückseite. Verspannte Schultermuskeln werden mit dem Daumen in kreisenden Bewegungen geknetet und Spannungsknoten gelöst.
  • Die Seiten des Nackens werden sanft mit den Händen ausgestrichen. Der Kopf wird dabei zu Seite geneigt.
  • Auch die Schulterblätter sollten mit kreisenden Bewegungen der Hände massiert werden.
    Eine Massage kann zwischen 5 und 30 Minuten dauern.
  • Im Anschluss solltest du noch etwas ruhen und das entspannende Gefühl genießen.

Wie wird eine Selbstmassage durchgeführt?

Natürlich kannst du deinen Nacken auch selbst massieren. Dazu nimmst du deine Hände hoch und massierst mit den Fingerspitzen in kreisenden Bewegungen den Nacken- und Schulterbereich. Einige anschließende Bewegungsübungen wie Schulterkreisen verstärken den entspannenden Effekt. Wenn du eine Nackenmassage öfter genießen möchstest, könntest du dir ein Nackenmassagegerät oder eine Massagesitzauflage anschaffen. Das löst Blockaden effektiv. Das gute Gefühl, das entsteht, mindert die Nackenschmerzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*